Ein ungleiches Paar – Zwei Perspektiven ein Ziel

Raum „La Scala“ des Europa-Parks

Fr.Dickmann, Fr.Prochaska, Hr.Kohl, Fr.Mack

 „Leben oder gelebt werden – eine Reise in die eigene Freiheit“ ist der Titel

der erfolgreichen Lesung am 13.03.2013 von Autorin Heidi Prochaska und

Unternehmer Walter Kohl im Europa-Park Rust.

 

Im Rahmen der ehrenamtlichen Vortragsreihe „Neue Perspektiven“ von

Marianne Mack schaffen es die Referenten innerhalb kurzer Zeit das Publikum

in den Trialog einzubeziehen. Der Raum „La Scala“ des Europa-Parks füllt

sich mit 350 Zuhörern.

 

Autorin Heidi Prochaska beschreibt den Weg der Änderung. „Wir schaffen Freiheit,

wenn wir uns Neuem gegenüber öffnen. Wir anders denken und tun“.

Ihr Augenmerk liegt auf  „kontinuierlich anders Tun“. Dadurch verlassen wir

gewohnte Pfade und erfahren Lebensglück.

 

Walter Kohl beleuchtet die Schritte auf dem Weg zur Versöhnung, um Lebensglück

und Freiheit zu erfahren. Anhand von praktischen Vorgehensweisen erklärt er

den Weg zur Versöhnung. Walter Kohl wird immer der „Sohn von Kohl“ bleiben,

sagt er. Doch sein Leben gestaltet er als „Walter Kohl“, im Frieden mit sich

und seinem Vater durch die Kraft der Versöhnung.

 

Die Zuhörer  sind ebenso begeistert wie nachdenklich. Die Spende der Eintrittsgelder

geht an Patienten, die in der Krebsnachsorgeklinik Katharinenhöhe versorgt werden.

Die Referenten verzichten auf ihr Honorar und der Atlatus Verlag spendet

einen Teilerlös aus dem Buchverkauf an den Förderverein „Santa Isabel e.V.“. 

 

mehr